Solarstrom für Wärmepumpen: SDS präsentiert Regelungstechnik und optimierte Leistungsvorhersage für Photovoltaik-Anlagen

 

Dank der Berücksichtigung der Wetterprognosen kann die Kombination von Photovoltaik-Anlage und Wärmepumpe genau abgestimmt werden

Vom 4. bis zum 6. März 2015 präsentiert die Solare Datensysteme GmbH (SDS, Binsdorf) auf dem Symposium für Photovoltaische Solarenergie in Bad Staffelstein eine neue Technik, mit der eine vorausschauende Wärmepumpensteuerung unter Verwendung von Wetterprognosedaten ermöglicht wird.

Kombination von Photovoltaik und Wärmepumpe mit fossilen Heizungsanlagen konkurrenzfähig

Die Beliebtheit der Wärmepumpe sei in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Dank der Kombination aus Photovoltaik-Anlage und Wärmepumpe sei diese Technologie auch mit fossilen Heizungsanlagen konkurrenzfähig, betont SDS.

Um das Potenzial zu steigern und die Wärmpumpe optimal zu steuern, setzt das Unternehmen Wetter- und Prognosedaten ein. Im Rahmen einer Kooperation mit der IDM Energiesysteme GmbH entwickelte SDS eine vorausschauende intelligente Steuerung der Wärmpumpe.

Vorausschauende Steuerung von Wärmpumpen

Das Energie-Management-System Solar-Log sorgt dafür, dass die Überschussleistung der Photovoltaik-Anlage für den Betrieb der Wärmepumpe bereitgestellt wird. Dabei werden der Solarstrom-Verbrauch und die PV-Produktion berücksichtigt, d.h., die Wärmepumpe wird dann mit Eigenstrom versorgt, wenn dieser überschüssig ist.

Der Solar-Log schaltet die Wärmepumpe zu, wenn ein Schwellenwert überschritten wird, eine Tageszeit oder Mindestlaufzeit erreicht wurde. Die Schwellenwerte lassen sich hierzu an die verwendete Wärmepumpe und das Komfortbedürfnis des Eigentümers anpassen.

Berücksichtigung von Leistungsprognosen

Zusätzlich zur Überschusssteuerung wird eine vorausschauende Steuerung der Wärmpumpe durch die Bereitstellung der lokalen Prognose- und Wetterdaten ermöglicht. Dank der Berücksichtigung der Wetterprognosen (zwei Tage im Voraus) kann die Kombination von Photovoltaik-Anlage und Wärmepumpe genau abgestimmt werden. Die Prognosefunktion des Solar-Log ermöglicht es, dass die Wetterdaten direkt in Ertragsprognosen umgerechnet und anschließend ausgegeben werden. Damit ist eine wetterabhängige Steuerung von externen Verbrauchern und Speichersystemen möglich.

Die Solare Datensysteme GmbH ist auf dem „Symposium Photovoltaische Solarenergie 2015“ vom 4. März bis zum 6. März in Bad Staffelstein.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0